Aufrufe
vor 2 Jahren

DIE IBC SOLAR QUALITÄT: Der 7-Stüfen-Härtetest im SUNLAB-Prüflabor

  • Text
  • Solar
  • Zweck
  • Vorgang
  • Bestimmung
  • Hochgericht
  • Staffelstein
  • Messung
  • Leistung
  • Klimakammer
  • Raumtemperatur
Die IBC SOLAR SOLAR Modul Prüfverfahren Broschüre

Auf Biegen und Brechen.

Auf Biegen und Brechen. Statisch-mechanische Belastungsprüfung (MQT 16) | DIN EN 61215-2:2017-08 6 Zweck Prüfgerät Vorgang Feststellung der Eignung des PV-Moduls, einer statischen Mindestbelastung standzuhalten. Belastungstisch • Teststand mit einem Rahmen aus stranggepressten Aluminiumprofilen zur Absorption der mechanischen Prüflasten • 12 pneumatisch ansteuerbare Prüfzylinder • Vakuumsauger an den Enden der Zylinder ermöglichen Druck- und Soglasten • Kraftmessrahmen mit 4 Kraftsensoren zur Berechnung der ausgeübten Kraft auf das Modul/die Halterung • Steuersoftware zur Berechnung der Gesamtkraft auf Basis der Signale von den 4 Kraftsensoren • Aufbau des PV-Moduls mit der vom Hersteller vorgegebenen Halterung. Bei mehreren Befestigungsvarianten werden alle getestet • Vom Hersteller vorgegebene Bemessungslast wird angewandt - Positive Bemessungslast → Druck nach unten - Negative Bemessungslast → Zug nach oben • Gleiche Vorgehensweise wird auch auf der Rückseite angewandt Standard • Mindestprüfkraft: 2.400 Pa (≙244,73 kg/m²) Testparameter • Prüftemperatur: +25°C (±5) • Belastungszeit: 1 Stunde • Wiederholung: 3 Zyklen • Lastgleichmäßigkeit: ±5% Tests vor und nach • Sichtprüfung (DIN EN 61215/10.1) der Prüfung • Messung zur Bestimmung der maximalen Leistung mit EL-Aufnahme (DIN EN 61215/10.2) • Prüfung des Isolationswiderstandes unter Benässung (DIN EN 61215/10.15)

Prima Klima für harte Fakten. Prüfung mit feuchter Wärme (MQT 13) - DIN EN 61215-2:2017-08 7 Zweck Prüfgerät Feststellung der Eignung der PV-Module, dem längerfristigen Eindringen von Luftfeuchtigkeit standzuhalten. Klimakammer mit: • Automatischer Temperaturregelung und Luftumwälzung • Funktion zur Vermeidung von Kondensation am PV-Modul • Integrierten Modulbefestigungsschienen für eine bessere Luftzirkulation • Temperaturmessgerät DIE IBC SOLAR QUALITÄT Vorgang • Anbringung und Einschluss der PV-Module bei Raumtemperatur • Durchführung der Prüfung nach IEC 60068-2-78 bei +85°C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 85% • Zyklus-Dauer gesamt: 1.000 Stunden • Mindestens 2 bis 4 Stunden Erholungszeit bei Raumtemperatur und einer relativen Luftfeuchtigkeit unter 75% Tests vor und nach • Sichtprüfung (DIN EN 61215/10.1) der Prüfung • Messung zur Bestimmung der maximalen Leistung mit EL-Aufnahme (DIN EN 61215/10.2) • Prüfung des Isolationswiderstands unter Benässung (DIN EN 61215/10.15) Modultemperatur (°C) Relative Luftfeuchtigkeit +85 85% +25 0 500 1.000 Zeit (h)

Deutsche Dokumente

IBC SOLAR – Weltweit ein starker Partner für Sonnenstrom

Die IBC SOLAR AG ist seit 1982 erfolgreich und zählt zu den international führenden Energie-Unternehmen, die mit intelligenten Photovoltaik-Systemen leistungsstarke Anlagenlösungen in jeder Größe und für jeden Einsatz bereit stellen. Die wirtschaftliche Stärke und finanzielle Unabhängigkeit wird von weltweit anerkannten Ratingagenturen bestätigt.

Sonnenstrom mit System dank perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten, über 1.000 hochqualifizierte Partner weltweit sowie über 4.700 Megawatt installierte Leistung und mehr als 160.000 Photovoltaik-Systeme sprechen für die hohe Kompetenz von IBC SOLAR.

Newsfeed

© IBC SOLAR AG 2021     Impressum     Datenschutz